Triumph im Elfmeterschießen

 

Das Fußballteam der Ratsschule glänzte in Osnabrück bei der Endrunde um den Barmer-GEK-Cup“. Qualifiziert hatte es sich mit Siegen gegen die Oberschule Buer, das Gymnasium Melle und die Realschule Georgsmarienhütte.

 

Das Turnier ist so etwas wie die inoffizielle Fußball-Meisterschaft der Schulen von Vechta bis in den Osnabrücker Südkreis. Für die Ratsschüler traten Spieler des TV Wellingholzhausen, SC Melle 03, Viktoria Gesmold und Arminia Bielefeld an.

 

Lob für den Jüngsten: Tom Stratmann (8b) strahlt Sicherheit aus

Tom Startmann aus der Klasse 8b war mit 13 Jahren wohl der jüngste Spieler des Turniers. Und das als Torwart. „Der traut sich den Mund aufzumachen und gibt Kommandos. Ihm ist völlig egal, dass wir älter sind“, sagt Jonas Schmeiduch, „Tom strahlt Sicherheit aus und pflückt auch mal die Unhaltbaren runter“.

Ein Tor in der letzten Minute führte zum Auftaktsieg über das Gymnasium Bramsche. Ali Erdogan, der in der U16-Bundesliga bei Arminia Bielefeld Tore schießt, führte die Meller mit einem Lupfer zu den nächsten drei Punkten gegen die Oberschule Hagen. „Ich bin mit Fußball aufgewachsen. Da ist es mir egal, ob ich in der Bundesliga oder bei einem Schulturnier antrete. Hier spiele ich gerne mit“, meint Ali. Der Sieg über Vechta bedeutet den Einzug ins Halbfinale, in dem Tom Stratmann auch gegen das Gymnasium Bad Iburg ohne Gegentreffer blieb.

 

Live-Übertragung ins Lehrerzimmer

Die Zwischenstände übertrug Sportlehrer Benjamin Rothkehl per Telefon live ins Lehrerzimmer der Ratsschule, wo seine Kollegen alle Informationen mit Spannung erwarteten. „Die Zwischenstände haben wir zu Beginn der Stunden in den Klassen mitgeteilt. Die Schüler brannten darauf und wollten sich schon für das Turnier im nächsten Jahr anmelden“, freut sich Schulleiter Ludger Jansen, „die Resultate hatten sich an allen Standorten schnell verbreitet“.

Das Endspiel gegen das Graf-Stauffenberg-Gymnasium wurde zum Krimi. Als auch in der Verlängerung ein Tor fiel, stand das Elfmeterschießen an: elf Schützen, elf Treffer. Erst beim 6:5 für die Meller schoss ein Osnabrücker Gymnasiast über den Kasten.

 

Zur Pokalübergabe ins Stadion

Den Wanderpokal erhielten die Ratsschüler nach dem Finale fürs Siegerfoto, mussten ihn aber gleich wieder abgeben. Ende Oktober bekommen sie ihn dann offiziell in der osnatel-Arena überreicht. Vor dem Spiel des VfL Osnabrück gegen Elversberg wird der Stadionsprecher die Ratsschüler auf den Rasen bitten und bei einer Zeremonie vor tausenden Zuschauern ehren.