Sieg beim Kreisvorentscheid

 

 

Voller Erfolg für das Fußballteam der Ratsschule Melle. Wie es um unsere Mannschaft spielt im bundesweiten Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ steht, berichten unsere Reporter David Barkmeyer (R9c) und Jana Marinkovic (R10d).

 

Jugend trainiert für Olympia“ gibt es seit 1969. 
Der Wettbewerb führt über mehrere Ebenen bis zum Bundesfinale nach Berlin. Er gilt als der weltgrößte Schulsportwettbewerb und erfolgt in 17 olympischen Sportarten.

In unserer Schulmannschaft spielen 15 Schüler aus den Jahrgängen 8 und 9. Der Kader besteht aus 15 Ratsschülern. Sie spielen in ihrer Freizeit in den Vereinen SC Melle 03, Viktoria Gesmold oder dem TSV Bruchmühlen.

Beim Kreisvorentschied haben sie jetzt eine tolle Leistung gezeigt. Technisch und läuferisch waren sie die beste Mannschaft.

Alle Spieler haben super miteinander harmoniert, jeder in der Mannschaft hat sich gegenseitig unterstützt und das, obwohl alle vorher nur einmal zusammen trainiert haben. Ihr Sportlehrer Benjamin Rothkehl hatte zu der Übungseinheit auf dem Sportplatz Lindath-Südwest gebeten.

Zwei Tage später beim Kreisvorentscheid gewann das Team gegen die Realschule Georsgsmarienhütte 6:0 und gegen das Gymnasium Oesede 5:0. Can Vardar (8a) war der auffälligste Spieler. Mit vier Toren trug er einen großen Teil zum Erfolg bei. Dass kein Gegentor, fiel lag an der starken Innenverteidigung mit Til Specht (R9b) und Tom Selent (8a).

Der 15-jährige Til Specht spielt in seiner Freizeit in der B-Jugend des SV Viktioria Gesmold. Er bezeichnet die nächsten Gegner vom Gymnasium Bramsche und Wittekind-Realschule, die beim Kreisentscheid warten, als „sehr stark“, denn er kennt einige der Spieler aus den Vereinen.der anderen Mannschaften. „Wir haben aber eine reelle Chance, den Kreisentscheid zu gewinnen und uns für den Bezirksentscheid zu qualifizieren“.

Die Ratsschüler hoffen, dass unsere Jungs das Ding rocken werden.