Ratsschüler besuchen Artenschutzhaus Melle

Im Rahmen der Projektwoche „One world – one future“ besuchten 19 Ratsschüler das neue Artenschutzhaus in Melle. Zwar befand sich das Artenschutzhaus der SON (Stiftung für Ornithologie und Naturschutz) noch in den letzten Zügen der Fertigstellung, dennoch ließen sich die Schüler einen Besuch zum Auftakt des Projektes nicht nehmen, gerade weil die Experten zentral in Melle ansässig sind.

Die Projektgruppe setzte sich während der dreitägigen „Projektwoche“ mit dem Thema „Artenschutz“ praktisch auseinander, indem sie Vogelfutter im Chemieraum herstellte, 30 Nistkästen baute und ihren Einsatz mit einem Erklärfilm dokumentierte. Claudia Große-Johannböcke und Volker Tiemeyer begrüßten die Schüler und präsentierten verschiedene Nistkästen und Fledermausunterschlüpfe in und an dem dreistöckigen Holzhaus. Warum Artenschutz so wichtig ist und wie wir Menschen Einfluss auf die Lebenswelt der Tiere nehmen, war auch Thema bei der Besichtigung. Beindruckt war die Gruppe von den sehr individuellen Ansprüchen der einzelnen Vogelarten und Fledermäuse. Nicht nur die Größe, auch die Form der Öffnung, die Höhe, in der die Nisthilfe angebracht wird, und die Ausrichtung müssen beachtet werden. Vom Fledermauskeller bis hin zum umgerüsteten Kamin für Dohlen waren einige Exponate zu besichtigen, obwohl die Eröffnung des Artenschutzhauses erst im Sommer ansteht.

Beim nächsten Besuch wird es die begrünte Dachfläche zu bestaunen geben und der Arbeitsbereich zum Bauen von verschiedenen Nisthilfen wird fertiggestellt sein. Wir freuen uns drauf.

  • 03
  • IMG_0750
  • IMG_0751

  • IMG_0753
  • IMG_0754
  • IMG_0755

  • TITEL

Simple Image Gallery Extended