Café in der Ratsschule

Unser Ziel: in zwei Tagen ein Café eröffnen. Hört sich einfacher an, als es ist! Unsere supertollen Lehrerinnen Frau Adler und Frau Mattick haben sich im Vorfeld viele Gedanken über mögliche Rezepte gemacht, die dann in der Küche ausprobiert werden sollten. Am Freitag  während der Projektpräsentation gab es die Leckereien dann zu kaufen. Neben leckeren Käsebrötchen und Pizzaschnecken wurden köstliche Toffee-Muffins und Brookies (das ist eine Mischung aus Brownies und Cookies) zubereitet. Dazu gab es noch zwei schmackhafte Saft-Cocktails. Nach diesem ersten Tag legten wir fest, welche der Rezepte sich für den Verkauf eignen und vor allem besonders lecker sind. Die Wahl fiel auf die Käsebrötchen, die Toffee-Muffins und ein weiteres Muffin-Rezept und einen Saft-Cocktail.
Am Donnerstag ging es dann an die Produktion für den Verkauf am Freitag. Da wir an diesem Tag nichts verzehren sollten, kam die Idee von unseren supertollen Lehrerinnen Frau Adler und Frau Mattick auf, Döner zu bestellen.
Am Freitag wurde es dann Ernst. Die Mensaausgabe wurde hergerichtet und pünktlich um 10.15 Uhr öffnete das Café seine Tore. Der Andrang war groß und bis auf einige kleine Reste wurde alles verkauft. Besonders die Toffee-Muffins fanden großen Anklang. Nachdem wir mit dem Aufräumen fertig waren, wurde das Wochenende eingeläutet.
Die drei Tage haben wirklich Spaß gemacht.