Fleißige Tüftler ordentlich belohnt

Zur Urkunden- und Preisverleihung für die Teilnehmer am Mathematik- und Informatik-Wettbewerb trafen sich die fünften bis neunten Klassen im Forum der Ratsschule. Alle Teilnehmer des Wettbewerbs "Känguru der Mathematik" erhielten ein Knobelspiel. Den Jahrgangssiegern des "Informatik-Biber"-Wettbewerbs wurden Gutscheine eines örtlichen Technikmarktes überreicht. Schulsieger des Informatik-Wettbewerbs wurde neuntklässler Christian Knaus.  Ermöglicht werden diese Preise mit Geldern unseres Förderkreises, dessen Vorsitzender Alfred Komesker gemeinsam mit Kerstin Lunte sich nicht nehmen lies, den ausgezeichneten Schülern zu gratulieren.

Dass es beim Mathematikwettbewerb nicht darum ging, wie in einer Klassenarbeit die meisten Punkte mit allen Aufgaben zu sammeln, sondern darum, eine möglichst lange Kette von Aufgaben gut zu lösen, betonte Organisator Michael Jäkel in seiner kurzen Ansprache. Er freute sich, gemeinsam mit Schulleiter Marco Lammers und der Vertretung des Förderkreises Luke Lunte mit einem Preis für die "weitesten Kängurusprünge" auszeichnen zu dürfen. Weitere Sonderpreise für besondere Leistungen gingen an  Adam Al Laz, Anna Sophie Reinke und Biser Ivanov.

Auch im Informatik-Wettbewerb, in dem es bei der Lösung teils kniffliger Logikrätsel um wichtige informatorische Grundkompetenzen ging, wurden neben Schulsieger Christian Knaus noch weitere besonders erfolgreiche Schülerinnen und Schüler geehrt. Dies waren Svenja Tretbar, Gereon Obernüfemann und Jasmin Tretbar für die Jahrgangsstufen 5 und 6, Melissa Yildiz für die Jahrgangsstufen 7 und 8 sowie Paul Neumann, Chris Willi Nehm und Kevin Seta für die Jahrgangsstufen 9 und 10 in den Jahrgangsstufen 5 und 6.