Projektgruppe „Ratsschule goes green“ – erneuerbare Energien leicht gemacht.

18 motivierte Schüler/innen der 7. Bis 9. Klassen machten sich auf den Weg erneuerbare Energien zu erforschen und auszuprobieren. Am ersten Tag stand der organisatorische Ablauf und die Fragen „Warum überhaupt erneuerbare Energien und was ist damit gemeint?“ im Mittelpunkt.

Am nächsten Tag folgte eine Exkursion zur Firma „Bioconstruct“ in Riemsloh. Wir lernten den Aufbau, Ablauf und Nutzung von Biogasanlagen kennen. Die Gruppe erfuhr, dass  400 Hektar Mais für die Befüllung der Anlage pro Jahr benötigt werden und der Mais aus einer durchschnittlichen Entfernung von 9,5 km angeliefert wird. Zusätzlich wird noch ein Viertel Gülle in die Anlage gefüllt. Die Bakterienkulturen in der Biogasanlage sind sehr empfindlich und stellen bei falscher Zusammensetzung oder Temperatur die Arbeit und damit die Gasproduktion ein.

In Riemsloh wird die Abwärme für das Beheizen des Schwimmbades, der Schule, des Kindergartens und fast 100 weiteren Haushalten genutzt. Der restliche Strom wird in das Energienetz eingespeist und ersetzt ca. zwei Atomkraftwerke!!!

An den folgenden Tagen stand der Bau einer eigenen Solarlampe im Vordergrund. Die Schüler/innen bearbeiteten Metall, Holz und Plexiglas. Löteten die elektrischen Verbindungen und sicherten diese ab. Am Ende standen 18 fertige Solarlampen und 18 zufriedene Schüler/innen, die engagiert in der Projektwoche gelernt haben, im Technikraum!

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - https://www.ratsschule-melle.org/joomla/images/Fo-2019-2-Ratsschule_goes_green