„AquaScaping“ - ein Projekt der Ratsschule mit der Firma Tetra

Wenn das Schulleiterbüro für fünf Ratsschüler zur Projektzentrale wird, ist das eigentlich schon aufregend genug. Dort plant die „Aquaristik-AG “ Aufbau, Gestaltung, Nutzung und Pflege der neuen Aquarien. Ludger Jansen hat mit der Firma Tetra das Konzept zur Kooperation erarbeitet und leitet die Arbeitsgemeinschaft. Die „AG Aquaristik“ berichtet und zeigt Bilder.

Das Projekt „AquaScaping“ gehört seit dem Sommer 2014 zum Angebot der offenen Ganztagsschule der Ratsschule. Dank der Initiative der in Melle ansässigen Tetra Werke haben fünf Schülern der Ratsschule ein abwechslungsreiches Ganztagsangebot gefunden. Drei AquaScapes (Unterwasserlandschaften) sind bereits erstellt. Weitere sollen folgen.

Wir arbeiten mit unterschiedlichen Materialien: Holz, Kieselsteine, Wurzeln, Korallensteine, Blattpflanzen, Moose und hochwüchsige Pflanzen. Nicht alle Hölzer können wir verwenden. Für Aquarien darf das Holz nur noch Lignin enthalten, den Zustand der härtesten Rückstandszersetzung. Ansonsten droht Fäulnisgefahr. Die Hölzer müssen im gewärmten Wasser so lange vorgewässert werden, bis sie keine wasserfärbenden Stoffe mehr abgeben. In zwei Aquarien haben wir festgestellt, dass das Wasser innerhalb kürzester Zeit eine moorige Färbung angenommen hat. Wir haben das Wasser gewechselt und hoffen, dass die Wurzeln jetzt das Wasser nicht mehr braun färben.

In einem Aquarium sind bereits Fische eingezogen. Ein Schwerträger-Pärchen, zwei Boden-Welse und junge Guppys sind unsere Bewohner des Gesellschaftsaquariums. In AquaScapes werden wenige Fische gehalten. Häufig sind es Artenbecken, die das Pflanzenaquarium beleben.

Vor den Weihnachtsferien haben wir das SeaLife in Hannover besucht. Im zweiten Halbjahr fahren wir in den Zoo Osnabrück und lassen uns das Zoo-Aquarium erklären. Natürlich waren wir auch schon im Tetra Werk an der Herrenteichstraße. Der Leiter der Laborabteilung, Barron Benno ter Höfte, hat uns seine Aquarienwelt erläutert. Demnächst wollen wir die Fischfutterherstellung kennenlernen.

Freut euch auf neue Bilder in unserem nächsten Bericht.