Polizei warnt vor Whatsapp-Stickern

Bild von <a href="https://pixabay.com/de/users/counselling-440107/?utm_source=link-attribution&amp;utm_medium=referral&amp;utm_campaign=image&amp;utm_content=1006100">Ulrike Mai</a> auf <a href="https://pixabay.com/de/?utm_source=link-attribution&amp;utm_medium=referral&amp;utm_campaign=image&amp;utm_content=1006100">Pixabay</a>

Oft sind Kinder, Jugendliche und auch Eltern sich keiner Schuld bewusst - und begehen doch mit dem Empfangen und Weiterleiten bestimmter Sticker im beliebten Messenger "WhatsApp" eine Straftat. In einem Brief wendet sich aktuell die Polizeiinspektion Osnabrück an die Eltern, "da in den letzten Wochen wieder vermehrt grenzwertige und beunruhigende Bilder auf Smartphones von Kindern und Jugendlichen festgestellt worden sind." Wenn Du solche Sticker erhältst oder wenn ihr Kind solche Bilder geschickt bekommt, stehen die Lehrer gern beratend zur Seite!

Den Brief der Polizeiinspektion Osnabrück gibt es hier in voller Länge.

Weitere wertvolle Informationen sind zum Beispiel auch auf Schau-hin.info  zu finden.

Die Medienscouts brauchen Verstärkung!

Die Medienscouts kümmern sich um alles, was mit Internet und Medien zutun hat. Wir beschäftigen uns mit Trends und Wissenswertem rund um die Handy, Internet und Co.! Wir gehen in Klassen und erklären, worauf Du im Umgang mit WhatsApp, Snapchat und anderen Apps achten solltest. Wir produzieren kurze Nachrichten, Filme und Quizze.

Hast Du Lust, einmal bei uns reinzuschnuppern? Dann komm doch mittwochs ab 14:00 Uhr in Raum W6 vorbei. Wir freuen uns auf Dich!

„WHATSAPP, INSTAGRAM UND SNAPCHAT: WAS GEHT UNS ELTERN DAS AN?“

Manchmal fehlt uns Eltern komplett das Verständnis dafür, was unsere Kinder den ganzen Tag über am Smartphone treiben. Damit man nicht zuviel Kraft in unnötige Konflikte mit dem Nachwuchs investiert, macht es Sinn, sich einmal selbst näher mit den Apps auseinanderzusetzen, mit denen sich unsere Kinder täglich beschäftigen. Moritz Becker gewährt Eltern gern Einblicke in die Medienwelt aus Sicht der Kinder und Jugendlichen. Darüber lässt sich ein tieferes Verständnis aufbauen und so auch gezielter Einfluss nehmen auf deren Medienkonsum. Seien sie am 4. Mai 2021 ab 19 Uhr teil der Online-Veranstaltung. Kostenlos - aber bestimmt nicht umsonst! 

Weiterlesen: „WHATSAPP, INSTAGRAM UND SNAPCHAT: WAS GEHT UNS ELTERN DAS AN?“