Geschenkideen auf dem Weihnachtshof

 

Fatma, Pinar und Aysegül waren nur drei von zehn Mitarbeitern unserer Schülerfirma "Diamond Druck und Design", die in diesem Jahr auf dem gemütlichen Adventsmarkt des Hofes Trimpe ihre Geschenkideen anboten.

Hunderte Menschen aus Melle und Umgebung fanden in den letzten Adventswochen den Weg nach Westerhausen. Längst hat es sich herumgesprochen, dass es hier neben wunderschönen Weihnachtsbäumen in jeder Größe rund um den 3. und 4. Advent auch Weiteres zu entdecken gibt. Betritt man die historische Scheune der Hofanlage, steigt einem bereits ein apetitlicher Duft nach Glühwein, frischen Waffeln, leckerer Bratwurst und mehr in die Nase. Familie Trimpe ermöglicht schon seit Jahren dem Förderverein der Grundschule Westerhausen, mit den Einnahmen aus dem kulinarischen Angebot vielerlei Schulprojekte zu ermöglichen. Als unsere Schülerfirma in diesem Jahr anfragte, ob sie den kleinen Adventsmarkt mit ihren selbst produzierten Geschenkideen ergänzen dürfte, dauerte die Zusage von Franz Trimpe und seiner Frau keine Minute: "Solang ihr euer Angebot mit den anderen Aussteller absprecht und euch nicht in die Quere kommt, dürft ihr gern euer Glück versuchen!" Und das taten die Ratschüler. In den Wochen nach den Herbstferien wurden Produktideen ent- und wieder verworfen, Prototypen produziert, Rohmaterialien eingekauft und Verkaufspreise kalkuliert. Wirtschaftsunterricht ganz praxisnah. Wie im echten Geschäftsleben lief nicht alles glatt, doch es gelang, ein ansehnliches Angebot für den Adventsmarkt fertigzustellen. Als Renner erwiesen sich die selbsterstellten und an der firmeneigenen Textilpresse bedruckten trendigen Schlüsselanhänger aus Filz. "Die Anhänger mit dem Aufdruck "Chefin" gingen besonders gut," schmunzelten Lisa und Malin, die diese Produktidee umsetzten. Auch Weihnachtskarten, Dekogläser und von Steffen, Florian und Jan hergestellte Geschenkbeutel aus Stoff fanden regen Absatz. Schon am ersten Tag erstmals ausverkauft waren die Einkaufsbeutel mit dem Aufdruck "Meller Shoppingqueen", die nun das Stadtbild bereichern werden. "Toll, wie die Schülerinnen hier ihre Produkte anpreisen. Vorhin sangen die drei sogar Weihnachtslieder, um auf ihr Angebot aufmerksam zu machen", verriet Christiane Schweer vom Waffelstand nebenan schmunzelnd. Dafür, dass alle unsere Verkäufer trotz der in die Füße ziehende Kälte es an beiden Wochenenden an ihrem Stand aushalten konnten, sorgte auch der wärmende Apfelpunsch der Standnachbarn. Zufrieden konnte der Verkaufsstand mit nur wenigen Restprodukten am letzten Adventssonntag abgebaut werden - nun begannen auch für die letzten Ratsschülerinnen die verdienten Weihnachtsferien.

"Wer im neuen Jahr ein originelles Geschenk benötigt, kann es gern von uns erstellen und mit eigenen Texten oder Grafiken bedrucken lassen!", weist Van-Vi noch darauf hin, dass unsere Schülerfirma "Diamond Druck und Design" auch im neuen Jahr versuchen wird, mit tollen Produktideen weitere unternehmerische Erfahrungen zu sammeln.