Üppiges Trinkgeld beim Kuchenverkauf

Bei der Projektwoche 2017 in Italien sollen alle Ratsschüler mitfahren können. Darum haben die 7. Klassen an zwei Tagen vor dem Baustoffhandel „Hagebau“ Kuchen und Waffeln für den guten Zweck verkauft. Einige Besucher waren besonders spendabel...

„Es gab an diesem Wochenende Kunden, die nach dem Verzehr ein sehr großzügiges Trinkgeld gegeben haben“, schwärmt Lehrer Jürgen Höcker, „andere waren in Eile und hatten keine Zeit zum Essen. Manchen hat die Aktion aber so gut gefallen, dass sie uns 20 Euro für die Kasse schenkten“.

„Hagebau“ stellte Stühle, Tische und Stromleitungen bereit. Kuchen und Waffelteig hatten Eltern der Klassen 7a, 7b und 7c organisiert. Mit den Klassenlehrern Mechthild Günther, Vanessa Harvey und Jürgen Höcker freuen sie sich über 551,13 Euro. Wer das Geld erhält, entscheiden die Lehrer. Zielgruppe sind Schüler, die sich aus finanziellen Gründen noch nicht für die Projektreise angemeldet haben. „Wenn wir jedem Schüler 30 Euro geben, dann ist damit keinem geholfen. Wir wollen mit dem Gewinn einige wenige Kinder kräftig unterstützen“, sagt Höcker.

Einen Termin für die Wiederholung gibt es auch schon. Am 9. und 10. Dezember verkaufen die Ratsschüler wieder süße Leckereien bei „Hagebau“.