Plätze 1 und 3 in Wirtschaftssimulation

 Wir sind die erfolgreichste Schule im Grönegau beim „Planspiel Börse“ 2013. Die Wirtschaftssimulation beendeten Gruppen der Klassen 9d und 10c auf den Plätzen 1, 3 und 4. Dazwischen drängte sich eine reine Mädchengruppe der Berufsschule Melle auf den Silberrang.

Gleich dreifachen Grund zur Freude hatten die Ratsschüler bei der Feierstunde. Zunächst überreichte Astrid Boskamp aus der Marketingabteilung der Kreissparkasse den Ratsschülern Geldpreise in Höhe von 200 und 100 Euro, dann gab sie jedem Angehörigen der Siegergruppen je zwei Kino-Gutscheine - und zum Abschluss durften sich alle Schüler fürs Familienfoto vor der Kamera des Meller Kreisblattes aufstellen.

Lehrerin Alexandra Adler hatte ihre Klasse 9d im Wirtschaftsunterricht für das Börsenparkett fit gemacht. Als die Mitteilung von der Kreissparkasse eintraf, dass ihre Schüler beim Planspiel ganz vorne gelandet sind forderten allen anderen den Einsatz des Preisgeldes für die Klassenkasse. „Nix da“, stellte Adler unmissverständlich klar, „das haben sich die Jungs mit viel Engagement verdient und dürfen darüber selbst verfügen“.

Auch der stellvertretende Schulleiter Johannes Kollwitz gratulierte den Ratsschülern und lachte: „Wer heute im Sakko gekommen ist der bekommt im Fach Wirtschaft eine ‚2’.“ Damit spielte Kollwitz auf die fein herausgeputzte Siegergruppe „CJJF“ an. Dieser Name ist eine Zusammensetzung der ersten Buchstaben der Vornamen der Ratsschüler Carl von Hammerstein, Jonas Stieve, Justus Herrscher und Felix Hehemann. Den dritten Platz belegte Dennis Dinsdale mit Fabian Pfeiff, der unserer „AG Homepage“ angehört.