Ehrung der Besten durch Förderkreis

Der Förderkreis begleitet die Ratsschüler ab der 5. Klasse. Zunächst erhalten die Schüler Kisten mit Spiel- und Sportgeräten für die Pausen. Später folgen Zuschüsse für viele andere Projekte. Zur Verabschiedung der 10. Klassen zeichnet der Förderkreis traditionell mehrere Ratsschüler für besondere Leistungen aus. Vorsitzender Alfred Komesker nahm jetzt wieder einige Ehrungen vor.

 

In seiner Ansprache lobte Komesker die stetige Weiterentwicklung der Ratsschule, von der die Jugendlichen profitieren. Er warb bei den Absolventen dafür, nun selbst Initiative zu ergreifen und ehrenamtlich aktiv zu werden und damit die Gesellschaft zu unterstützen.

Acht Schüler erhielten von Komesker einen Buchgutschein über 20 Euro für die Buchhandlung Sutmöller. Die Begründungen im Wortlaut:

 

1. Tayyip Cevik, 10d

Für die beste künstlerische Leistung 2016. Sein Blumenbild nach Georgia O'Keeffe wurde von der Jury des Landeswettbewerbes "Jugend Gestaltet"

besonders hervorgehoben.

 

2. Marie Krecklow, 10d

Marie hat sage und schreibe sieben Einsen auf dem Abschlusszeugnis und den besten Notendurchschnitt im Realschulzweig mit 1,54. Und sie hat einige Bilder zum Niederknien im WPK Kunst gemalt.

 

3. Nadine Tiesler, H10a

Nadine kann das noch toppen: zehn Einsen und den einzigen erweiterten Realschulabschluss im Hauptschulzweig

 

4. Julia Klein-Helmkamp, 10d

Großes Sprachtalent: fünf Einsen - davon zwei in Englisch und Französisch mit einem Notendurchschnitt von 1,83

 

5. Janine Maßmann, 10a

Ebenso ein großes Sprachtalent: vier Einsen - davon zwei in Englisch und Französisch mit einem Schnitt von 1,67

 

6. Karina Hell: 10d

Mrs. Perfekte Hausaufgabe: vier Einsen mit einem Notenschnitt von 1,83

 

7. David Barkmeyer, 10c

Mr. Hilfsbereit und Seele der Homepage AG

 

8. Andreza Giavana Cunha de Oliviera Glatzel, 10c

Hat nicht nur den längsten Namen aller Schüler, sondern hatte auch die höchsten Absätze in der Mottowoche bei ihrem Kostüm DISNEY-Prinzessin. Auch beim INVESTOR-Abend trug sie die schönsten Schuhe. Als Schulsprecherin bewährte sie sich im Krisen-Management (Stichwort „IGS“).