Trotz Börsenkrise erfolgreich gehandelt

Im Dezember ist die Spannung nicht nur wegen der Adventszeit groß. Zum Jahresende gibt die Kreissparkasse Melle die Sieger im „Planspiel Börse“ bekannt. Der Jubel an der Ratsschule war riesig. Zwei Gruppen aus unserem Realschulzweig landeten auf den ersten beiden Plätzen. Auch die IGS war erfolgreich und schaffte es mit dem dritten Rang aufs Treppchen. In der Kategorie „Nachhaltigkeit“ holte die Ratsschule erneut Platz 1.

Weiterlesen: Trotz Börsenkrise erfolgreich gehandelt

Weihnachtsfeier mit virtuellen Welten

Die Stimmung war festlich, das Programm auch. Bei der Weihnachtsfeier wurde die Schule geehrt und Ratsschüler ausgezeichnet. Leni Richter (8c) und Melissa Gross (7b) begeisterten am Piano. Viele andere Klassen verkauften weihnachtliche Leckereien. Attraktion war das „Green Screen“-Fotostudio, vor der sich unsere Schüler verkleidet und in virtuellen Welten fotografieren ließen. Mehr in der großen Bildergalerie.

Weiterlesen: Weihnachtsfeier mit virtuellen Welten

Zu oft im Trainingsraum?

Als „Stammkunden“ im Trainingsraum musst du an einer ganz speziellen Arbeitsgemeinschaft teilnehmen. Mit Lehrer Nils Schäffer reflektieren gewisse Schüler in der AG „Wiedergutmachung“ das eigene Fehlverhalten. Unser Reporter Niels Grieger (7b) musste selbst noch nie in den Trainingsraum, hat für seinen Bericht aber mal gelauscht.

Weiterlesen: Zu oft im Trainingsraum?

Entscheidende Tipps beim Bewerbertraining

Ein Bewerbertraining kann das Schicksal in ganz andere Richtungen lenken. Der gute Tipp zum richtigen Zeitpunkt macht oft den Unterschied, wenn es um die besten Jobs geht. Die Kreissparkasse Melle richtete mit Referenten aus dem Personalwesen intensive Vormittage für die Ratsschule aus. Alle Haupt- und Realschulklassen des 10. Jahrgangs waren in Melles größtes Kreditinstitut eingeladen.

Regionale Ausbildungsplatzangebote

Weiterlesen: Entscheidende Tipps beim Bewerbertraining

Scholz: „Denkt an eure Heimat“

Sechs Jahre hatten sie Zeit und haben an der Ratsschule eine Menge gelernt. Das bestätigen immer wieder Betriebe, in denen unsere Absolventen eine Berufsausbildung starten. Ähnliches Lob hören wir regelmäßig von Gymnasien, auf die unsere Schüler mit Erweitertem Realschulabschluss wechseln. Nur eines hat der aktuelle Abschlussjahrgang nicht mitbekommen: Der Klassenlehrerin sollte man den Blumenstrauß nicht im Eimer überreichen. Was sonst bei der feierlichen Verabschiedung passierte im Bericht mit Bildergalerie und die komplette Rede der Schulleitung.

Weiterlesen: Scholz: „Denkt an eure Heimat“