Schulfahrt „Tag 5“: „Beim Brenner bremsten Busse“

Eine Rückfahrt vom Gardasee kann lang werden. Etwa 15 Stunden mit Pausen dauerte der Weg von Italien nach Melle. In der letzten Folge unseres Reisetagebuchs möchten wir euch nicht mit Geschichten von Autobahnrastplätzen einschläfern. Aber wir veröffentlichen ein Gedicht, das im Bus die gelangweilte Deutschlehrerin Marietta Vortkamp geschrieben hat.

Banner "RATSSCHULE" begann bergige Busreise.

Bestimmungsort: plätscherndes Binnengewässer per Bella-Italia.

 

Beim Brenner bremsten Busse.

Burgermampfende Biofeinde bissen beherzt Beefpattys;

behielten  Bestimmungsort blickfest.

 

Blaue-Stunde präsentierte bezaubernden Blick von plätscherndem Bella-Binnengewässer.

 

Bald bezogen Pennäler Basic-Bungalows,

betranken und beaßen Bekochung mit Pizza-Betthupferl. 

 

Begeisterte Bergwanderer bewunderten beim Berggipfel und Bergabstieg berauschenden Blick auf Binnengewässer per Bella-Italia.

Paar Pauker und Pennäler badeten im plätschernden Bella-Binnengewässer und Pool. 

 

Bus- und Bootsfahrt bei benebeltem Behang bis Bella-Venedig. 

Pausenlos bedeutende Bauwerke und Brücken betrachten per Beinbewegung.

Puh! P...Panstrengend! 

 

Besonders bedächtiges Bella-Verona mit Bella-Arena beim Bella-Balkon „Julia, Romeo“ bedeutete beschaulichen Busreiseschluss.

 

Banner „RATSSCHULE“ beging beizeiten beglückt Bus-Heimreise.

Besonderer Betrieb bedingte Benutzung unbestimmter Busreiseroute.

 

Beseligte Papas-und-Mams begrüßten bettreife Pennäler beim Busziel Behausungsort „Melle“.

  • TITEL_Tag 5

Simple Image Gallery Extended